BER Flughäfen

Im Bundesland Berlin gibt es viele Flughäfen. Diese sind der Flughafen Tegel, der auch unter dem Namen Flughafen Tegel „Otto Lilienthal“ bekannt ist und der Flughafen Schönefeld. Für die Größe des Bundeslands ist dies verhältnismäßig viel. Vor allem, da ein neuer Flughafen schon seit langem in Planung ist. Der Flughafen BER sollte eigentlich die noch operierenden Flughäfen, Flughafen Tegel und Flughafen Schönefeld ablösen. Jedoch bleibt mindestens der Flughafen Tegel von der Ablösung durch den BER Flughafen verschont, da dank einem Bürgerentscheid, dieses Vorhaben untersagt wurde.

Flughafen Tegel Berlin

Der BER Flughafen Tegel oder auch Flughafen Tegel Berlin „Otto Lilienthal“ genannt wurde im Jahr 1948 eröffnet. Dieser Flughafen hat die Kurzbezeichnung TXL. Diese Kurzbezeichnung wird auch IATA Flughafencode genannt. Dieser besteht aus drei Buchstaben, welche Flughafen weltweit eindeutig identifizieren. Wie der BER Flughafen Tegel hat auch der Flughafen Schönefeld einen eigenen IATA Flughafencode, der diesen auch eindeutig identifiziert. Der Flughafen Tegel ist gerade einmal elf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Er liegt genau auf der nördlichen Seite der Hauptstadt Berlin. Im Jahr hat der Flughafen für seine Größe ein hohes Fluggastaufkommen. Mehr als einundzwanzig Millionen Passagiere betreten das Flughafengelände am BER Flughafen Tegel jährlich. Der Flughafen besitzt insgesamt fünf Terminals, die das Fluggastaufkommen gut verteilen. Der BER Flughafen Tegel hat trotz der Menge an nutzbaren Terminals lediglich eine Kapazität für Fluggäste von gerade einmal zwölf Millionen. Dies ist ein ziemliches Problem. Denn seit dem Jahr 2007 übersteigt das Fluggastaufkommen die optimale Kapazität von zwölf Millionen. Das Wachstum hat zwar abgenommen, jedoch wurde nicht rechtzeitig am BER Flughafen Tegel nachgerüstet. Es wurde nicht rechtzeitig nachgerüstet, da davon ausgegangen wurde, dass der Flughafen Berlin Brandenburg in den nächsten Jahren öffnen würde. Ein Irrtum wie sich herausstellte. Nun müssen die Flughäfen Flughafen Tegel und Flughafen Schönefeld diesen Passagierstrom aushalten bis der BER Flughafen Berlin Brandenburg eröffnet. Das Eröffnungsdatum wird jedoch ständig verschoben, da ständig neue Probleme am Flughafen auftreten. Auf diese Weise verschiebt sich sehr oft der Eröffnungstermin um mehrere Jahre. Der BER Flughafen Tegel besitzt gerade einmal eine Fläche von 461 Hektar. Auf dieser Fläche befinden sich zwei Start- und Landebahnen. Auch bekannt und er dem Namen 08R/26L und 08L/26R. Beide Bahnen haben eine Gesamtbreite von 46 Metern. 08R am BER Flughafen Tegel hat eine Länge von 2428 Metern. Die zweite Start- und Landebahn wiederum ist länger. Mit einer Länge von 3023 Metern ist diese Landebahn die längste Start- und Landebahn am BER Flughafen Tegel.

Verkehrsanbindung BER Flughafen Tegel

Der Flughafen BER Flughafen Tegel hat eine akzeptable Verkehrsanbindung. Als einer von zwei Flughäfen der Hauptstadt von Deutschland ist über mehrere Verkehrsmittel erreichbar. Es gibt immer eine Lösung den Flughafen zu jeder Zeit zu erreichen. Wie auch der Flughafen Schönefeld, hat der BER Flughafen Tegel eine gute Verknüpfung zu den verschiedenen öffentlichen Verkehrsmittel von Berlin. Der Bahnhof kann über Nahverkehrsverbindungen erreicht werden. Mit der Buslinie TXL, Buslinie X9, sowie 109 und 128 kann der BER Flughafen Tegel auch zu unterschiedlichen Uhrzeiten angefahren werden. Lediglich keine Zuganbindung zum Berliner Hauptbahnhof besteht. Es kann somit keine Schnellstadtbahn genutzt werden. Für Passagiere die den BER Flughafen Tegel, oder den Flughafen Schönefeld mit dem Automobil erreichen möchten, ist es möglich die Bundesautobahn 113 zu nutzen. Zusätzlich kann man den Flughafen Schönefeld noch über die Bundesstraße 96a erreichen. Der BER Flughafen Tegel kann nur von dieser Straße erreicht werden. Leider ist somit die Anreise auf ein paar Verkehrsmittel beschränkt. Lediglich mit Bus, Taxi und dem eigenen Automobil kann der BER Flughafen Tegel erreicht werden. Der Flughafen bietet den Autobesitzer jedoch genau aus diesem Grund reichlich viele Parkplätze an.

Fluggastanlagen am Flughafen Tegel

Der BER Flughafen Tegel wird weiterhin im Einsatz bleiben. Denn nach der Eröffnung des BER Flughafen Berlin Brandenburg, wird lediglich der Flughafen Schönefeld geschlossen. Die Beschwerden über den BER Flughafen Tegel sind im Vergleich zu anderen Flughäfen ziemlich hoch. Die Fluggäste des Flughafens regen sich zum Beispiel über den schlechten Service und die zahlreich auftretenden Verspätungen und Ausfälle auf. Jedoch können die Flughafenbetreiber nichts dagegen tun. Am Flughafen werden knapp sieben Tausend Arbeiter beschäftigt. Diese sind auch zum Teil für den Service verantwortlich. Jedoch ist der BER Flughafen Tegel für ein Passagieraufkommen von maximal zwölf Millionen ausgelegt. Es waren fast doppelt so viele Fluggäste im Jahr 2016. Der Flughafen Schönefeld hat diese Probleme noch nicht. Denn dieser hat eine Gesamtkapazität von zwölf Millionen und hatte im Jahr 2016 ein Fluggastaufkommen von knapp zwölf Millionen Fluggästen. Ein Ausbau auf den beiden Flughäfen Flughafen Schönefeld und BER Flughafen Tegel werden nicht vorkommen, da die Flughäfen nach der offiziellen Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg geschlossen werden.

Terminals am Flughafen Tegel

Der BER Flughafen Tegel besitzt fünf Terminals die unter den Bezeichnungen A, B, C, D, und E bekannt sind. Das Terminal A wurde im typischen Stil der sechziger und siebziger gebaut. Zu dieser Zeit war es sehr beliebt Flughäfen, wie den BER Flughafen Tegel und den Flughafen Schönefeld in eckigen Formen zu bauen. An das Terminal A können viele Flugzeuge gleichzeitig andocken. Insgesamt vierzehn Fluggastbrücken besitzt das Terminal um Fluggäste sicher in die Maschinen zu bringen. Dieses Terminal besitzt Check In Schalter, wie auch Sicherheitskontrollen, Gepäckab- und Rückgaben und Bushaltestellen vor diesen Einrichtungen. Das Terminal C am BER Flughafen Tegel wurde im Jahr 2007 eröffnet und wird hauptsächlich von der Airline Air Berlin genutzt. Das interessante an der Halle des Terminals ist, dass der Stil sich am Flughafen Schönefeld orientiert. Das Terminal D am Flughafen Schönefeld sieht diesem Terminal C am BER Flughafen Tegel gleich. Dieses Terminal besitzt eine Gesamtkapazität von 2,5 Millionen Reisenden. In diesem gibt es auch reichlich Check In Schalter und auch Sicherheitskontrollen. Die Terminals B, D und E am BER Flughafen Tegel sind wiederum weiterhin im Ausbau. Es werden zwar keine weiteren Gebäude gebaut, jedoch werden leerstehende Einrichtungen, wie Wartehallen mit Flughafeninfrastruktur gefüllt. Dies ist auch dringend notwendig, denn der Flughafen geht unter den vielen Fluggästen unter und kann sich nur durch diese ausbauten noch halten. Der Flughafen Schönefeld bekommt wie der BER Flughafen Tegel diese Probleme auch schon zu spüren. Um die beiden Flughäfen zu entlasten, bevor diese geschlossen werden, muss der Flughafen Berlin Brandenburg eröffnet werden und langsam die Flugbewegungen am BER Flughafen Tegel und Flughafen Schönefeld gesenkt werden.

Flughafen Schönefeld

Der Flughafen Schönefeld ist auch wie bereits erwähnt von einem starken Passagieraufkommen betroffen. Trotzdem hat dieser eine bessere Verkehrsanbindung an die Stadt. Zwar liegt dieser zwanzig Kilometer weiter entfernt von der südlichen Seite von Berlin, aber dies ist trotzdem verkraftbar, da der Flughafen Schönefeld auch mit der Bahn erreicht werden kann. Im Vergleich zum BER Flughafen Tegel ist dieser neun Kilometer weiter vom Zentrum der Hauptstadt Berlin entfernt. Der Flughafen hat etwa zweihundert Hektar mehr Fläche, nämlich genau sechshundertdreißig Hektar und ist im Besitz von vier Terminals. Zudem besitzt dieser eine Start- und Landebahn, die eine Breite von knapp 45 Metern und eine Länge von 3600 Metern hat. Wie auch der BER Flughafen Tegel arbeitet der Flughafen Schönefeld auch mit Landebahnbezeichnungen. Die Start- und Landebahn ist unter dem Namen 07L/25R bekannt. Es ist noch unklar ob der Flughafen geschlossen wird, wenn der Flughafen Berlin Brandenburg eröffnet. Der Flughafen Schönefeld hat nämlich eine geringe Auslastung und ist auch auf einem neuen Stand.

Verkehrsanbindung BER Flughafen Schönefeld

Der Flughafen Schönefeld hat eine bessere Verkehrsanbindung, als der BER Flughafen Tegel. Hier verkehrt nicht nur der Bus und der Autoverkehr, sondern auch noch der Bahnverkehr aus dem Nahverkehr. Es fahren nämlich zwei Stadtschnellbahnen den Flughafen an. Dies wären die S45 und die S9 welche den Flughafen Schönefeld in regelmäßigen Abständen anfahren. Vergleichsweise hatte der BER Flughafen Tegel keinen Anschluss an den Zugnahverkehr. Auch Busse fahren den Flughafen an. Dies wären die Buslinien X7, 163, 164, 171, 734, 735, 736, 741, 742, N7 und die N60. Dies sind ziemlich viele Buslinien, die es auch Menschen außerhalb Berlins ermöglichen den Flughafen Schönefeld mit dem Bus zu erreichen. Zudem fahren auch Fernzüge den flughafeneigenen Bahnhof an. Dies wären die Linien RE7, RB14 und RB22. Wie bereits erwähnt ist es auch möglich den Flughafen Schönefeld, wie den BER Flughafen Tegel auch über die Bundesautobahn 113 zu erreichen. Zudem gibt es auch die Möglichkeit zum Schönefelder Flughafen über die Bundesstraße 96a zu gelangen. Wie Sie sehen gibt es viele Möglichkeiten den Flughafen sicher und schnell zu erreichen.

Fluggastanlagen am Flughafen Schönefeld

Genau wie der BER Flughafen Tegel hat der Schönefelder viele Flugzeugabstellpositionen, mehrere Terminals um das Passagieraufkommen zu verlagern und auch Ausstattung um die Passagiere sicher zu ihrem Flug zu leiten. Dafür gibt es auch viele Sicherheitskontrollen im Flughafen Schönefeld um zu verhindern, dass gefährliche Gegenstände oder Flüssigkeiten bewusst oder auch unbewusst mit ins Flugzeug genommen werden. Auch der BER Flughafen Tegel besitzt viele Terminals. Diese sind jedoch im Vergleich zu den Terminals am im Flughafen Schönefeld mehr ausgelastet. Somit kommt es am Schönefelder Flughafen zu weniger Verspätungen. Jedoch beklagen sich immer noch viele Passagiere über die milden Einkaufsmöglichkeiten am Flughafen, sowie auch über die gastronomischen Einrichtungen. Zudem auch über die langen Wege zu den Terminals von den Parkplätzen und auch über den Fluglärm. Der Fluglärm ist nicht vermeidbar. Der im Flughafen Schönefeld wird wahrscheinlich nicht mehr stark ausgebaut. Außer er wird nach der Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg nicht geschlossen, dann kommt es bestimmt zu Ausbauten und Erweiterungen. Jedoch steht fest, dass der BER Flughafen Tegel nach der Eröffnung schließen wird. Der Flughafen Schönefeld bietet vielleicht nicht viel den Fluggästen um die Wartezeiten zu überbrücken, jedoch kommt es kaum zu Verspätungen oder zu Ausfällen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass der Flughafen Schönefeld ein niedrigeres Passagieraufkommen hat, als der BER Flughafen Tegel.